Geschichte

Gegründet wurde die Internationale Schnauzer Pinscher Union „ISPU“ am 19.03.1977 als länderübergreifende kynologische Vereinigung für alle Schnauzer- und Pinscherrassen. Gründungsmitglieder waren neben Deutschland noch Schweden, Frankreich, Belgien, Schweiz, Polen, Norwegen, Niederlande, Dänemark, Österreich, Finnland und Jugoslawien. Freunde des Hundesports treffen sich seit 1992 zur ISPU-Weltmeisterschaft, welche ursprünglich nur für Riesenschnauzer in der Sparte IGP ausgetragen wurde, um die Eigenschaften der Gebrauchshunderasse zu fördern.

Seit 2017 wird die WM auch in der Sparte IGP-FH ausgetragen, diese ist offen für alle Schnauzer- und Pinscherrassen (Riesenschnauzer, Schnauzer, Zwergschnauzer, Deutsche Pinscher, Zwergpinscher und Affenpinscher).

ISPU WM Über die ISPU
ISPU WM Riesenschnauzer

Internationales Freundschaftstreffen

Die rege Beteiligung von Hundesportlern aus aller Welt zeigt das große Interesse am sportlichen Wettbewerb. Über die Jahre hat sich die ISPU-WM zu einem internationalen Freundschaftstreffen entwickelt. Viele Teilnehmer nehmen sich die Zeit, die nähere Umgebung, Land und Leute kennenzulernen.

So bleiben angenehme Erinnerungen an die jeweiligen Aufenthalte im Gastland und alle sprechen noch lange danach gern über Erfahrungen und die freundlichen Kontakte mit ausländischen Hundesportlern.

Internationales Freundschaftstreffen

Die rege Beteiligung von Hundesportlern aus aller Welt zeigt das große Interesse am sportlichen Wettbewerb. Über die Jahre hat sich die ISPU-WM zu einem internationalen Freundschaftstreffen entwickelt. Viele Teilnehmer nehmen sich die Zeit, die nähere Umgebung, Land und Leute kennenzulernen.

So bleiben angenehme Erinnerungen an die jeweilige Aufenthalte im Gastland und alle sprechen noch lange danach gern über Erfahrungen und die freundlichen Kontakte mit ausländischen Hundesportlern.

ISPU WM Riesenschnauzer

Seid ihr bereit?

Meldeformular ausgefüllt? Checkliste abgehakt?
Reise geplant?

ZUR ANMELDUNG